Werbeausgaben auch im Oktober auf Talfahrt

Was sich im August und September schon abgezeichent hat, setzt sich wie erwartet fort: im November sanken die Werbeausgaben ggü. Vorjahr um 1.5% (-7.6 Mio CHF). Beim Budget-Wettbewerb unter den klassischen Medien kann sich TV behaupten und liegt Brutto +8% über Vorjahr. Wirklich dramatisch siehts aber beim Internet aus: minus 23% (-3.2 Mio CHF)! Uebers ganze Jahr 2012 betrachtet, liegt Internet mit -10% hinten. Beim Print gehören die Magazine mit 10% zu den Gewinnern, die Tages-, reg. Wochen- und Sonntagspresse mit -14% zu den Verlierern.

Mieser Sommer 2012

So tief wie im August und September 2012, waren die Brutto-Werbeausgaben in der Schweiz seit 2010 nicht mehr. Was im ersten Halbjahr noch als positive Querbewegung anfing hat sich in den letzten 3 Monaten klar zu einem Negativtrend entwickelt, welcher, wenn er sich fortsetzt, in einem Minus gegenüber Vorjahr resultieren wird.

mediabeobachter lgo2.fw

Kontakt: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

NICHTS VERPASSEN - CONNECT WITH US!

Whatsapp Gruppe beitreten

Newsletter

Möchten Sie über die Mediabeobachter News auf dem Laufenden gehalten werden?

captcha