• Demo
  • Demo
  • Demo
  • Demo
     

Das Sommer Radio mit und von PEP

Das Sommer Radio mit und von PEP

Summer in the City und die Zürcher Agentur PEP vertont die Sommerferien-Zeit klangschön mit ihrem PEP-Sommer-Radio. Musik pur, ganz ohne News (reale oder Fake), überflüssiges Moderatoren Gequatsche und für eine Werbeagentur eher untypisch, ganz ohne Werbung liefert das Agentur-Radio den Soundtrack zu einem schönen Sommer. Dabei erinnert PEP daran, dass für sie Arbeit wie Ferien ist und sie darum auch arbeiten, wenn Ihre Kunden sich eine Auszeit gönnen.

Der Entwurf zum neuen CH Mediengesetz ist da

Der Entwurf zum neuen CH Mediengesetz ist da

Endlich ist Schluss mit Rätsel raten, ab jetzt herrscht Klarheit darüber, wie sich der Bundesrat die Verwendung der Empfangsgebühren und Regeln für elektronische und Online-Medien vorstellt. Ueberraschend die Verweigerung die Nutzungsforschung weiterhin zu unterstützen.

Die neue Schweizer Anzeigen-Abwicklerin

Die neue Schweizer Anzeigen-Abwicklerin

Wenn Grossverlage ihre Zusammenarbeit mit der Publicitas aufkünden, haben sie einen Plan B. Nun ist klar, wie der aussehen soll. NZZ, Tamedia, AZ Medien und Corriere del Ticino gründen zusammen mit dem VSM eine neue Gesellschaft für die Anzeigenabwicklung - im Prinzip eine Publicitas «extra Light». Der Gedanke ist nicht neu.

Das Wettrennen um die Publicitas Ausstände

Das Wettrennen um die Publicitas Ausstände

Seitdem die Tamedia die Auflösung ihrer Geschäftsbeziehungen zur Publicitas verkündet hat, ist das Wettrennen um die ausstehenden Publicitas Verpflichtungen gestartet. Inzwischen sind Ringier Axel Springer Schweiz mit Admeira und die NZZ ins Rennen eingestiegen. Auf der Strecke werden viele kleine Verleger bleiben, welche mit den Grossen nicht mithalten können.

Netflix Boom bereitet TV Sender Bauchschmerzen

Netflix Boom bereitet TV Sender Bauchschmerzen

Die Quartalszahlen sind beeindruckend, 7 Mio neue Abonnenten, +40% mehr Umsatz und Gewinn verdoppelt. Netflix begeistert nicht nur global, sondern auch in der Schweiz. Innert 3 Jahren hat Netflix seine Nutzerschaft verdreifacht - auf knapp 1 Mio Schweizer. Dies dürfte bei einigen TV Sendern für Bauchschmerzen sorgen.

Sollte SRF nun Facebook verlassen?

Sollte SRF nun Facebook verlassen?

Seit Jahren finanzieren öffentlich-rechtliche Sender den Ausbau ihrer Socialmedia Reichweite mit Gebührengeldern und führen Facebook Millionen von Nutzerdaten ihrer Zuschauer zu, über deren Verwendung niemand weiss wie diese genau und vor allem von wem sie genutzt werden. Ist es nun Zeit für den Rückzug?

mediabeobachter lgo2.fw

Kontakt: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

NICHTS VERPASSEN - CONNECT WITH US!

Whatsapp Gruppe beitreten

Newsletter

Möchten Sie über die Mediabeobachter News auf dem Laufenden gehalten werden?

captcha